Äusserer Kontext, innerer Kontext

Was mir nun nach einigen Besuchen auf Permakultur- oder Nicht-Permakultur geprägten Farms so auffällt, ist die Bedeutung des inneren Kontextes in der Wahl der Lösungen und Implementierungen.
 

In der Permkultur wird sehr betont, dass jedes Design und jede Implementierung sehr nah oder entsprechend dem Kontext erfolgen muss. Dabei ist der Kontext des Geländes und des Ökosystems gemeint, was ich schlechthin als den äusseren Kontext bezeichne, also Berücksichtigung der Landform, Wasserfluss, Klima, Zugangswege, Biologie, Boden usw…
 
Meine Beobachtung ist nach mehreren Farmbesuchen jedoch, dass die Wahl der Lösungen und die Art der Implementierung oft wesentlich vom inneren Kontext der Leute, als dem Farmer selbst, geprägt ist. Mit innerem Kontext meine ich spezifisch die persönlichen Wertesysteme, Glaubenssätze, eingeübte Verhaltensweisen, Gewohnheiten, usw. Und diese müssen nicht immer nur persönlich sein (intrapersonal), sie können durchaus auch im Kollektiv der Farmgemeinschaft oder Familie präsent sein (interpersonal).
 
Mir sind so einige Dinge begegnet, bei denen es nach Anweisung des Farmers jeweils nur absolut eine richtige Weise gab, etwas zu tun, z.B. nur eine Art wie das Holz im Ofen geschichtet werden darf, um das Feuer anzuzünden, oder das auf der Komposttoilette kein Toilettenpapier verfügbar war sondern nur Zeitungspapier-Schnippsel in 4x4cm Grösse, oder die Art wie Geschirr gespült werden darf, oder Tomatensauce gekocht werden darf, und so weiter und so fort… Die Anweisungen waren jeweils sehr strikt und interessanterweise von Farm zu Farm komplett (ja fast diametral) verschieden, ohne dass ich dazu ein Bezug zum äusseren Kontext wirklich erkennen konnte…
 
Ausgeprägter erschien mir dieser Bezug zum inneren Kontext eher bei Farmern die schon 20-30 Jahre auf der Farm waren… Ja, es ist ein ironisches Zwinkern mit dabei ;-)
 
Jenseits davon beobachte ich aber wirklich einen Bezug zur Entscheidungsfindung und Lösung von spezifischen Problemen, die mir mindestens genauso stark vom inneren Kontext abhängig erscheinen, wie vom äusseren Kontext. Ich werde das in Zukunft weiter im Auge behalten, auch bei mir selber :-)
 
 
Dieser Beitrag wurde unter Erfahrung, Permakultur abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.