Im Schwarzwald

Wie ich aus einem schönen Gespräch beim Mittagessen in den Schwarzwald kam, an einen wunderschönen idyllischen Platz.
Natürlich habe ich unterwegs auch von meiner Wanderschaft erzählt und dass ich dahin unterwegs bin, wo meine Hilfe und Unterstützung gebraucht wird. Daraus hat sich bei einem Mittagessen ein Kontakt ergeben, bei dem ich nun seit drei Wochen helfe, das Haus und den Garten winterfest zu bekommen.
Sehr idyllisch in einem engen Schwarzwaldtal gelegen, mit vielen Quellen und kleinen Bächen rund ums Haus, ein sehr friedvoller Platz. Hier mache ich nun alle Gärten winterfest, davon gibt es viele rund ums Haus, und erledige kleine Arbeiten im und am Haus und hoffe, sofern das Wetter mitspielt, in ein paar Tagen fertig zu sein.
Nebenher betätige ich mich auch als persönlicher Koch, fröne sozusagen meinem alten Hobby, hier aber zum Nutzen von jemand anderem (und auch ein wenig zu meinem) ;-)
 
Nachtrag (28.10.2013):
Es waren echt schöne fünf Wochen bei Hildegard, es gab viel zu tun und es blieb dennoch auch Zeit für gute Gespräche und das Kennenlernen der Umgebung. Seit heute bin ich nun wieder unterwegs weiter im Schwarzwald zur nächsten Station.
Dieser Beitrag wurde unter Reisebericht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Im Schwarzwald

  1. Barbara Luft sagt:

    Das hört sich wunderbar an! Nach viel Lebensnähe und der Rückkehr zum einfachen Leben. Die wirklich wichtigen Aufgaben unseres Lebens sind oft wesentlich einfacher, als wir glauben. Und das einfache Leben ist viel schöner, als das komplizierte.

    In welchem Ort im Schwarzwald bist du? Es sieht nach „Hornau“ aus.

    Herzliche Grüße
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.